Logo SEO Team - SEO Agentur
 powered by Schwarzmeier GmbH - Neue Medien

Die neusten SEO-Trends

23-06-2015
Strukturierte Daten, Spracherkennung und ganz viel "mobile" - OnlineMarketing.de berichtet über die wichtigsten SEO-Trends.

Dabei sind mindestens zwei dieser Trends bereits jetzt von hoher Wichtigkeit. Denn bereits seit April wird ja die "mobile-friendliness" als Ranking-Kriterium herangezogen. Dass Optimierung des mobilen Internetauftritts immer wichtiger sein wird, ergibt sich alleine aus der immer weiter steigenden Anzahl mobiler Endgeräte. Wahrscheinlich wird die mobile Website irgendwann das Maß aller Dinge sein.

Auch das Einbinden strukturierter Daten ist nicht unbedingt Zukunftsmusik, sondern heute schon ein richtiger Seo-Bobster, denn die Daten erleichtern den Robust das Crawlen relevanter Daten ungemein. Zudem wird man bei der Verwendung strukturierter Daten durch eine schönere, aussagekräftigere Darstellung in den Suchergebnissen belohnt, womit man sich von Konkurrenten, die noch auf diese Daten verzichten, positiv abhebt.

Wie sich der von OnlineMarketing.de vorausgesagte Trend Spracherkennung noch genau auswirken wird, ist da schon etwas offener, denn noch ist die Spracheingabe von Suchanfragen nicht die Regel, die meisten schreiben noch, entweder, weil sie um die Möglichkeit der Spracheingabe nicht wissen oder weil die Ungenauigkeit der Spracherkennung sie nervt. Aber das wird sich sicherlich ändern, weshalb SEO sich zukünftig mehr auf Longtail-Suchanfragen mit den typischen W-Wörtern (wie, wann, wieso, wo...) einstellen werden muss.

Ein weiterer Trend lässt SEO-Fachleute und Webseiten-Betreiber schlicht ratlos, nämlich die Frage, wie setzt man sich gegen Google-eigene Angebote durch, die das Anklicken einer Website eigentlich überflüssig machen? Warum sollte ich zu einem Wetterportal durchklicken, wenn Google mir sofort die gesamte Wetterprognose gut aufbereitet am Beginn der Suchergebnisliste präsentiert? Da hilft mir dann auch ein Top-Ranking nicht mehr! Wie man also mit Google gegen Google ankommt, wird wohl eine der ganz spannenden Fragen der nahen Zukunft werden.

Suche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen