Logo SEO Team - SEO Agentur
 powered by Schwarzmeier GmbH - Neue Medien

Google Panda Update soll kleinen und mittleren Sites helfen

29-09-2014 0

Der Google Panda Algorithmus prüft die Qualität einer Website. Dabei sind in der Vergangenheit Sites großer Betreiber deutlich besser weggekommen.

Und das hing mit der Google-Definition von Qualität zusammen, bei der kleinere, unbekanntere, lokal konzentrierte Homepages einfach nicht in derselben Art punkten konnten wie die große Konkurrenz. Gerade wenn es um den Begriff der Autorität geht, konnten die vermeintlich kleinen nicht mit großen, überregional bekannten Seiten und Marken mithalten. Denn zu den Qaulitätsmerkmalen bei Google zählt z.B. das Kriterium der Bekanntheit. Auf die Frage, wer eine anerkannte Autorität auf einem bestimmten Fachgebiet ist, fallen den meisten Leuten nun mal die in diesen Bereichen bereits bekannten Marken und große Unternehmen ein. Ein hochspezialisiertes Unternehmen hatte es also trotz hoher Expertise auf einem Fachgebiet immer noch schwierig gegen bereits bekanntere Firmen, deren Kompetenz in diesem Bereich vielleicht sogar geringer war, durchzusetzen. Man kann das gut beim Googlen eines Produkts in einer bestimmten Stadt beobachten. Dann kommen i.d.R. zuerst Ergebnisse zu Annoncen in verschiedenen bekannten Kleinanzeigen-Portalen. Gibt es für dieses Produkt in dem gesuchten Ort jedoch einen kleinen Fachhändler, so wird man den oft nicht auf der ersten Seite der organischen Suche finden.

So haben viele kleinere und mittlere Firmen bemängelt, dass sie von früheren Panda-Releases negativ betroffen waren und in den Suchergebnissen abgerutscht sind, während bekanntere Marken weiter profitieren konnten - ärgerlich für Webseiten-Betreiber und Nutzer, die auf der Suche nach Experten sind! Dieses Manko hat Google selbst erkannt und sogar öffentlich bekundet, diesen Mißstand mit dem neuen Update beseitigen zu wollen. Nun hoffen viele kleinere Unternehmen, die viel Fachwissen und Aufwand in ihre Sites stecken, dafür auch bei der Suchmaschine Anerkennung zu finden. Denn die Kriterien, die Google für die Bewertung von Webseiten-Qualität einsetzen, werden von vielen schon lange beherzigt bzw. wurden Webseiten entlang dieser Kriterien optimiert. Zu den Qualitätsmerkmalen gehören laut Google:

  • * Dass eine Seite fachlich fundierten, gut recherchierten Content bereit hält und dass dieser 'unique' ist, also nicht von anderen Quellen zusammengeschrieben oder gar einfach kopiert wurde.
  • * Dass die Rechtschreibung korrekt ist, als ein Hinweis darauf, dass die Verfasser der Texte Zeit und Sorgfalt in ihre Texte gesteckt haben.
  • * Dass Beiträge einen echten Mehrwert bieten, also Informationen enthalten, von denen die Leser profitieren und nicht nur triviale Inhalte vorfinden. Informationen, die durch eigenständige Analyse oder Forschung durch den Verfasser zustande kamen, werden höher bewertet als übernommenes Wissen.
  • * Ist die Seite so gut, dass man sie als Fachbeitrag für ein bestimmtes Wissensfeld weiterempfehlen würde?
  • * Wird die Seite aktuell gehalten, insbesondere wenn es sich um Themengebiete handelt, bei denen es einen aktuellen Bezug gibt?


Dem wurden Kriterien gegenübergestellt, anhand derer man mindere Qualität erkennen kann, wie z.B.:

  • * Die Seite erscheint schlampig und schnell erstellt worden zu sein, mit wenig Sorgfalt bei der Zusammenstellung des Inhalts oder der Orthografie.
  • * Dazu gehört auch, dass der Content entweder durch viele unterschiedliche Verfasser zusammengetragen wurde oder nur durch Links zu anderen Beiträgen zustande kommt.
  • * Man erkennt, dass der Autor der Site kein eigenes Fachwissen einbringt, sondern relativ wahllos Themen zusammenstellt.
  • * Die Seite enthält auffallend viele Werbefelder.


Alle, die diese Kriterien beherzigt haben, aber in der Vergangenheit von Panda eher benachteiligt wurden, dürfen jetzt also hoffen, dass der neue Algorithmus sie nach oben bringt. Wie so oft, bleibt aber abzuwarten, was das Update wirklich bewerkstelligt, denn es wäre ja nicht das erste Mal, dass erwünschte Effekte ausgeblieben sind oder eine andere Gruppe von Betreibern unverhältnismäßig benachtieligt wurde. Jedenfalls ist im Moment mal wieder richtig viel Musik in der SEO, denn mit dem bald fälligen Penguin-Update, das sich mehr mit Fragen des Linkaufbaus beschäftigt, steht auch schon die nächste Überraschung ins Haus.

 

Bildquelle: © cello5

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Letzte Beiträge

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste